Bei dem Bau der neuen Orgel hatte der Wunsch nach einer besonderen Charakteristik oder nach einem unverwechselbaren Klang, der Spieler wie Hörer gleichermaßen inspiriert hohe Priorität. Insgesamt waren von Seiten der Kirchenmusik, Gemeinde und Architekt und nicht zuletzt von uns selbst hohe Erwartungen mit dieser Orgel verbunden. Erwartungen die sich erfüllt haben. Seit ihrer Fertigstellung im August 2004 wurde und wird sie im liturgischen und konzertanten Rahmen von Interpreten und Hörern weit über die regionalen Grenzen hinaus als das wahrgenommen was sie ist, eben als inspirierendes Instrument.


HAUPTWERK II C-a'''
Principal   16'
Bordun   16'
Principal   8'
Flûte harmonique   8'
Gemshorn   8'
Rohrflöte   8'
Viola da Gamba   8'
Octave   4'
Tibia   4'
Quinte   2 2/3'
Octave   2'
Mixtur maior 45f   2 2/3'
Mixtur minor 5f.   2'
Cornett 5f. 3
Trompete   16'
Trompete   8'
Chamade   8'
Zimbelstern  
RÜCKPOSITIV I C-a'''
Principal   8'
Bifara 3 8'
Gedeckt   8'
Quintade 1 8'
Octave   4'
Rohrflöte   4'
Sesquialtera 2f.  
Octave   2'
Flöte   2'
Quinte   1 1/3'
Scharff 4f   1 1/3'
Fagott   16'
Trompete   8'
Krummhorn   8'
Glockenspiel   c°-d'
Tremulant  
PEDAL C-f '
Principal 1 32'
Grand Bourdon 1 32'
Principal   16'
Subbass 1 16'
Offenbass 1 16'
Harmonikabass   16'
Octavbass   8'
Bourdon   8'
Violoncell   8'
Quinte   5 1/3'
Choralbass   4'
Hintersatz 4f   2 2/3'
Kontraposaune 1 32'
Posaune   16'
Fagott   16'
Trompete   8'
Clarine   4'
SCHWELLPOSITIV III C-a'''
Salicional   16'
Principal   8'
Concertflöte   8'
Salicional   8'
Unda maris 2
Bourdon   8'
Principal   4'
Traversflöte   4'
Nasard   2 2/3'
Waldflöte   2'
Terz   1 3/5'
Septime   1 1/7''
Piccolo   1'
Mixtur 4f.   2'
Trompete   8'
Clarinette mit Windschweller   8'
Vox humana   8'
Röhrenglocken   G-g'
Tremulant  
SCHWELLWERK IV C-a'''
Lieblich Gedeckt   16'
Geigenprincipal 1 8'
Holzflöte 1 8'
Lieblich Gedeckt   8'
Gamba   8'
Aeoline   8'
Vox coelestis 2 8'
Principal   4'
Fugara   4'
Flûte octav   4'
Flautino   2'
Progressio  
harmonica 2-6f.   2 2/3'
Tuba   16'
Trompette harm.   8'
Oboe   8'
Clairon   4'
Tremulant  

1 ganz oder teilweise aus der Vorgängerorgel

2 ab c°

3 ab g°

KOPPELN:
Mechanische und ( für SW IV. Manual ) elektr.
Koppeln:
I/II, III/II, IV/II, III/I, IV/I, IV/III, I/P, II/P, III/P, IV/P, IV/IV 4', IV/IV 16', IV/III 16', IV/II 16', III/III 16', IV/P 4'

Mechanische Schleifladen (Grosspedal el.- pneumatische Kegelladen von 1958)
Mechanische Registertraktur Setzeranlage mit 30 Ebenen à 999 Kombinationen und Diskettenlaufwerk
Walze für Registercrescendo Züge für Koppeln, Mixturen, Zungen aus Walze
Werkweise Registerabsteller
Züge für elektronische Winddrosseln jeweils für Grosspedal und SW III und IV, sowie für HW, Hauptpedal und RP
Sordino für Röhrenglocken