Sprache auswählen  english version


PFARRKIRCHE ST. KASIMIR, NOWY SACZ / POLEN

Pfarrkirche St. Kasimir, Nowy Sacz / Polen

30 Register

3 Manuale

Fertigstellung 2015

Unser erstes Instrument in Polen wurde in der südlich von Krakau liegenden Stadt Nowy Sacz erbaut.
Hier sind wir als Gewinner einer internationalen Ausschreibung hervor gegangen.
Initiiert und betreut hatte das Projekt Professor Dr. Ireneusz Wyrwa aus Warschau.

Mit einem ausgewählten Konzertprogramm, von Bach bis ins 20. Jahrhundert reichend, stellte Herr Wyrwa am 30. Januar 2016 die Orgel in all ihren klanglichen Facetten den zahlreichen Konzertbesuchern vor. In einer feierlichen Messe wurde das Instrument dann durch Weihbischof Stanislaw Salaterski in den Dienst der Gemeinde gestellt.

Das Instrument orientiert sich an den frühen Instrumenten Eberhard Friedrich Walckers. Als Paten standen hier vor allem das weitgehend originale Instrument in Hoffenheim (1846, Opus 62). Vorbild für die durchschlagende Physharmonika mit eigener Klaviatur war das Instrument in Schramberg (1844, Opus 46).
Eine strenge Rekonstruktion war nicht angestrebt. So findet unter anderem das zweite Manual in einem Schwellwerk Platz. Auch die Ausstattung an Spiel- und Registrierhilfen, die Verwendung von Querkoppeln und der erweiterte Tonumfang bis c'''' bzw. g' geht über die historischen Vorbilder hinaus.
Auf Grund der äußerst beengten Raum- und Höhenverhältnisse auf der Westempore erhielt das Instrument an Stelle der bei den Vorbildern verwendeten Kegelladen neue mechanische Schleifladen. Bei den Bauweisen der einzelnen Register wurden zahlreiche Charakteristika von Walcker übernommen.
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, Herrn Pfarrer Dr. Jan Siedlarz und Dr. Ireneusz Wyrwa.


DISPOSITION

Disposition